04-10-06

Dokstadt: Der Führer des Perverts zum Kino (Docville: The Pervert’s Guide to Cinema)

kino

 

Doku-Info

Regisseur: Sophie Fiennes

Presentator: Slavoj Žižek

Dauer: 150 Minuten

 

Der Doku

“Kino ist die ultime perverse Art. Es gibt dir nicht was du verlangst. Es sagt dir wie zu verlangen.” Also fängt diese dreiteilige Dokumentar von Žižek, ein gerenommierte Filosof und Psycho-analyst an. Vervolgens nimmt er uns mit auf eine Reise durch die Filmgeschichte und gibt seine eigensinnige Blick auf das Medium.

 

In das erste Teil behandelt er vor allem das Verlangen und verweist hierbei mehrmals nach das Id, Ego und Superego von Freud. Das zweite Teil handelt über Fantasien und die Wirklichkeit mit einem tiefgehende Analyse in das Werk von Lynch. Das dritte Teil beweert zu Schlosse dass der Realität der wir auf das Schirm erfahren manchmal echter lijkt dann die Wirklichkeit und dass wir willen betrogen werden. Žižek schießt in Schnelltempo seine manchmal kontroversielle Theorien auf uns ab (“ein gutes Weib, ist ein totes Weib”), mit ein Akzent dass klinkt alsob Kamiel Spiessens eine Kurs Englisch gehabt hat.

 

Žižek macht hierzu Gebrauch von manche, manche Filmfragmenten um sein Punkt deutlich zu machen, und es ist hier nicht verwunderlich dass vor allem Hitchcock (Psychopat, Höhefürcht, die Vogel, Saboteur) und Lynch (Wild von Herz, Verloren Schnellweg, Mulholland Fahr) an Bod kommen, aber er hat auch Andacht für andere Filme wie Das Matrix, Persona, Solaris, Sternkrieg Drei, Stalker, Augen weit geschlossen, der große Diktator, das Gespräch und viel mehr.

 

pervfert

 

Der Film ist, undanks er manchmal ein bisschen zu hochdravend ist, niemals eine langweilige Bedoening. Žižek nimmt regelmäßig Platz in das Dekor von die Filme die er besprecht und dass gibt Anleitung zu tolle Witze. In das Bootchen wohin Tippi Hedren sitzt in die Vogel sagt er: “ich bin wie Tippi auf Weg nach Mitch um zu ficken.” Und weil er Blume Wasser gibt wie in die Öffnungsszene von Blauer Samt sagt er dass Blume verboten sollte werden für kleine Kinder, weil sie sind wie Vaginas die warten um genommen zu werden. Ein Mann mit Gefühl für Humor.

 

Aufgepasst! Manchmal gibt Žižek die Plot von eine Film weg um sein Punkt zu erklären, und dies kann eine Film der man noch nicht gesehen hat vielleicht bederven.

 

Endurteil

Der Führer ist eine komische und sehr interessante Dokumentarfilm, die vielleicht jederman mit Liebe für Kino interessieren kann.

 

***/****

 

Pervert Horst

08:55 Gepost door Die Kinofreunde in Algemeen | Permalink | Commentaren (0) |  Facebook |

De commentaren zijn gesloten.