28-08-06

DVD-Besprechung: Hotel Rwanda (Hotel Rwanda)

 

DVD-Besprechung: Hotel Rwanda (Hotel Rwanda)

 

Filminfo

Regisseur: Terry George (aber welch ist der Familienname?)

Aktore: Don Cheadle, Sophie Okonedo, Nick Nolte, Joaquin Phoenix, Cara Seymour,…

Dauer: 121 Minuten

 

Der Film

Paul ist der Manager von Hotel von Tausend Hügeltoppen (milles collines) in Kigali, während sehr unruhige Zeiten. Die Hutus willen Vergeltung nehmen auf die Tutsis, weil sie unterdruckt wurden unter belgisch kolonial Bewind. Mit der Hilfe von die VN kommt es beina zu ein Friedensvertrag zwischen Tutsi-Rebellen und der Hutupräsident. Aber dann wird das Flugzeig mit diesem Präsident niedergeschossen und beginnen die Hutus eine Genocide die das Leben kostet an fast ein Million Tutsis. Die VN hilfen nur Westerlingen um aus das Land wegzukommen und lassen die platzliche Bevolkung an ihr Schicksal übrig.

 

Paul ist ein Hutu, sein Weib eine Tutsi. Er stellt alles in die Arbeit um seine Familie zu beschermen, und verleent auch noch Unterdach an etwa 1200 Tutsis in das Hotel. Durch Mittel von gute Managementtechniken und Umkauferei weißt er seine Gasten aus die Handen von die Mordlustige Tutsis zu halten.

 

 

Sehr interessant Ausgangspunkt (der Film ist auf Fakten basiert) und eine ideale Gelegenheid um das Westen einen Spiegel vorzuhalten, sollte man denken, aber leider bleibt der Film stecken bei gute Bedoelingen.

 

Auf kein enkel Moment wird ein gutes Bild gegeben von die Umfang von die Genocide und auch gibt es auch niemals der Eindruck das selbst das Hotel nicht enorm veilig ist. Ich hatte das Gefühl dass ich nach Schindlers Liste leicht, aber dann in Afrika an es sehen war.

 

Ein dergleiche Film sollte einen Mokerschlag sein, aber leider ist es nur ein leicht Tickchen geworden. Ein westers Publik braucht mehr dann die Suggestion von Massamord. Man hätte mehr darauf moeten focussen um ein echt Shockeffekt zuweg zu bringen. Jetzt bleibt man unbewogen bei was sich auf das Scherm abspielt, wie man unbewogen blieb in 1994. Es ist wie das Personage von Nick Nolte es sagt: “Du bist schwart, du bist selbs kein Nikker, du bist ein Afrikaner.”

 

 

Der Regisseur ist auch nicht schmutzig von einige Momenten die pur auf Emo gerichtet sind, und bei das sovielste heulende Kind hatte ich es wohl gesehen.

 

Die Aktierprestationen sind wohl gut. Ins besonders die von Don Cheadle, die Paul sehr eingezogen spielt. Nicht als ein Held, aber nur als ein normale Mann der tut war er fühlt was muss geschehen, gesehen die Umstandigkeiten.

 

Endurteil

Hotel Rwanda ist ein Film mit das Herz auf die richtige Platz und die gute Bedulingen sind überdeutlich, aber leider bleibt es dort bei.

 

**/****

Extras

Nichts

Horst(el Rwanda)

10:04 Gepost door Die Kinofreunde in Algemeen | Permalink | Commentaren (3) |  Facebook |

Commentaren

ich bin nicht akoort! ok, als je het een beetje slecht bekijkt zijn die dingen die jij als slecht en zwak omschrijft idd de zwkates van de film
iemand die in een bepaalde gemoedstoestand anar die film kjikt beseft dat dat geen zwaktes zijn. (of het nu sterktes ijzn weet ik neit)
wat wel sterk is dat de film zich niet verdrinkt in het tonen van de genocide) maar dat hij zich focust op de microwereld van de mensen in het hotel die amper begrijpen wat er eigenlijk buiten allemaal gebeurt
het is het verhaal van de kleine mens, een paar van die 800.000 die het niet overleefden
dat het hier en dar een beetje meilig wordt akkoord, maar ik vergeef het de film graag

ik zag die film in de UGC (ik ehb twee tickets gewoonen onlangs) toen hij uitkwam
alle vrouwen in mijn gezelschap die waren aan het huilen.
en ik had me ook wel een beetje laten meeslepen
vandaar mss dat ik die film zeker 7/10 geef
mocht ik 'm op tv zien zou 'm mss dalen naar 6.5/10

ik vidn 'm nog steeds beter dan de middelmaat aan "daram's" die we voorgeschoteld krijgen

neh!

trouwens als ik ooit van plan ben die ugc-tickets te verzilveren, mss moet jij maar eens zegegn welke film er goed is in de toekomst :p

Gepost door: lord cms | 28-08-06

Verdammt (ich lieb mich) was ist mich das hier: man muss bleichbar kein Deutsch mehr sprechen (in diesem Fall, schreiben oder typen) bei die Kinofreunde! ich soll ein Hutu auf cms abstüren um ihn von Hintern zu nimmen, dann soll es nicht mehr wo sein ,-)
Für einige guten Tipfs vor die Zukunft gelieve in die rechterbalk zu gucken oder zu klicken mit ihre Hielen für die Führer, nein, ich meine auf die Link nach die Releaseliste: Tipfe zu ober als du das mich fragt.
Ich finde auch wohl, weil ich die Film nicht gesehen habe und nicht gelogiert habe in den Apf oder das Hotel, das Cms ein Punkt drückt, euh, hat wann er sagt das man hier auf ein microwelt geht und das das nicht ein minuspunkt muss sein. Alsob tausenden toden notig sind um das drama zu unterstrepen...toch finde ich das mann ein sichere gesituierdheit muss haben bei solche Filme die auf kleine verhale in grosse Gebeurtenisse gehen und ich vermute das die Kritik Horsts sich hierum dreht.
Aber sowie gesagt habe ich ihn nicht gesehen, und das soll auch nog ein Zeitchen zo bleiben. ich weiss dus nicht echt wie das kleine verhaal erzählt wird.
In Der Wind Der Die Gerste Schüttelt soll es denke ich auch um einige Persone gehen der wir folgen in das Ierse Konflikt.
Daram's zeugen!

Gepost door: Matula, Adjunct-Kinofreund | 28-08-06

ich entschüldige mich für "my french" sehr Verschwehrter Matula und dito etterwunde Fille :-)

Gepost door: lord cms | 29-08-06

De commentaren zijn gesloten.