30-06-06

Watt (Tideland)

 

Filminfo

Regisseur: Terry Gilliam

 

Spielers: Jodelle Ferland, Jeff Bridges, Jennifer Tilly, Brendan Fletcher, Janet McTeer.

 

Dauer: 122 min

Besprechung

Jeliza-Rose (Jodelle Ferland) ist ein Zehnermädchen das sich in ein nicht echt normale Gezinssituation befind:

Ihre Vati, Noah (Jeff Bridges), ist ein langharig, rockend Arbeitsschuw Zeug der gerne auf Trip geht (Lese: sich gerne voll Dope lasst spuiten durch seine kleine Tochter).

Die Mutti (Jennifer Tilly in eine kurze und groteske Rolle) ist al nicht viel besser, schlechter selbst, und wann sie stirbt an ein Überdosis, vluchten Vater und Tochter beide weg von die Murasmunster die hun achterfolgen, nach das alte Haus von die tote Grossmutti.

Da nimmt Vati Noah eine lange Trip wodurch er viele Winde lasst, und bleibt Jeliza-Rose allein hinter. Wie Freunde hat sie allein die Kopfe von verschleten Puppe, die sie auf ihre Vinger platzt und womit sie kommuniziert. ‘Glücklich’ für haar gibt es, neben die Puppekopfe und sprechend Eekhoorns, nog leute in diese abgelegen Regio langs ein grosse Spoorweg: Dell ist ein folledig in Schwarz gekleide Fraulein, mit eine nicht so lichte Angstobsession für Bijen. Sie ist ein bisschen die kwade Häx von Dienst. Ihre Bruder, Dickens, ist eine Sorte von mental gehandikapierte Version von Tom Hanks, der in seine eigene Welt lebt und wie Personage von Zeit bis Zeit auf die Rand von das Irritant-sein balanciert.

 

Nach die eher magere sprookjes Spielerei “Die Brüder Grimm/The Brothers Grimm” (Besprechung Horst), wobei der ex-Monty Python und Phantast(ische?) Terry Gilliam nicht vor die erste Mahl in seine Karrière mit Produktion Probleme zu kampfen krieg, gibt es nur sein neue Waffenfakt ‘Watt’.

In Gegenteil bis ‘Grimm’ ist ‘Watt’ eine Niedriges Budget Film. Dies brachte mit sich mit das Regisseur Gilliam alle Remme los kon lassen in die Bewirkung von das gleichnämige Buch bei Mitch Cullin. Das Resultat is folgen hem selb eine Film wohin Alice In Wunderland und Psychopath/Psycho sich entmussen.

 

‘Watt’ schlusst wie Film vielleicht nog das meiste an bei Gilliams wirklich Halluzinante Drugs Odyssee Angst Und Abscheu In Die Vegas/Fear And Loathing In Las Vegas. Scheve und verformende Bilde sind legio, und man kann die gewone Bilde zählen auf ein, oder zwei, Hande. Kein gewone Stuff dus, kurzweg ein Gilliamfilm.

 

 

Ins Film sehen wir wie Jeliza-Rose die Wirklichkeit erfahrt, sichselb und die Welt kennen lernt, und wie sie flücht nach ihre “Wunderland”. Sumtäts ist das vertederend, sumtäts auch gefahrlich und lügüber.

Obwohl ich die kleine Mäd am Anfang irritant fond, wird ich toch mitgeschlepen und dann sicher und bovenall in die Szene wohin Terry Gilliam und Jeliza-Rose Volle Gas, Petroleum gehen in sache Verbildung.

De Film schlagt er, wie so viele andere Filme, nicht in um folledig zu boeien. Das ist toch wohl ein von die meist gehörte oder gelesen Kritike bei ein Film, nicht? Nach sowas drei vierte gibt es ein viel zu langweilig Stück mit Jeliza-Rose und hinternliche Dickensen. Eben sehr wie das in andere Gilliams Flics vorkommt, mankiert es hier ein bisschen an inhaltliche Auswirkung, zu wenig Verhaal um das simpel zu stellen.

 

Auf die Gelautstrack könnten wir ein prachtig Stückchen Musik aufmercken (Das Thema?) das ein sort von sprookjesachtige Mehrwerte gaf.

Endurteil

‘Watt’ sorgte bis nur alvast für die schönste Poster von das Jahr 2006 und ist zugleicherzeit ein von die meist eigen(un)sinnige und originelle Filme die du in diesselbe Jahr ins Kino sehen soll. Sicher ein Besuchschen wert, aber nicht folledig geschlagt.

Die Score von ein dikke ***/**** ist vielleicht ein korrekte.

 

Mehrwert:In die ersten Szene wohin wir Noah sehen dagtrippen, kann der Aufmerksame Kinofreund eine Knipfaug nach Monty Python aufmerkelen.

 

 

 

Matula.Kom

17:31 Gepost door Die Kinofreunde | Permalink | Commentaren (3) |  Facebook |

Commentaren

wie ist es möglich dass du ins kino sitzen geht wann die Sonne reises über das Abondland?
aber ich glaube dass er ins kino kuhler ist dan nin die sonne zu braten?

Gepost door: lord cms | 01-07-06

Es ist ein... vuiles Karwei, aber jemand muss es tun, nicht? Und ich hatte es gekoppfeld an ein Fahrradtocht (alsof dit ooit goed geschreven zal zijn ;-) nachs Kino, zwei Hobbys in eins!
Rammstein! Die Sonne brennt!!!

Gepost door: Matula | 02-07-06

Toppie Supergeiltoppie. Die Monty Pythonverweisung war sehr deutlich anwesend in den Rechtenuntenecke. Vor der Rest ein sehr angenehm Märchen mit Alice in Wunderlandeinfluss (was immer gut ist) und Psycho. Als es einen Zwerg in der Film gegeben hätte, wäre er gut für ****, aber jetzt strandet er für mich auf ***,5.

Gepost door: Horst | 13-07-06

De commentaren zijn gesloten.