10-05-06

DVD-Besprechung: Die Fliege (The Fly)

 

Filminfo

Regisseur: David Cronenberg

 

Spielers: Jeff Goldblum, Geena Davis, John Getz.

 

Dauer: 92 min

 

Besprechung

 

Seth Brundle ist ein nerdy Wissenschaffer die jeder Tag dasselbe aber toch ein anderes Kostum tragt und nogal viel Käsebürgern fresst.

Seth arbeitet an ein Projekt das die Welt soll änderen und menschlich Leben wie wir das kennen auch!

Er kann nämlich objekte von ein Platz(ein Telepod) nach ein andere verplatzen, sondern diese Objekte eigentlich echt zu verplatzen. Allein mit lebende Dinge lukt das nog nicht echt gut und, obwhol Seth keine Fliege will kwaad tun, geht sein Bavian er jetzt schnell an.

Auf ein Party entmusst er Veronica die für ein wissenschaftlich Magazine schreibt. Wann sie seine Ausfindung seht nimmt ihre Interesse zu.

Von das Ein kommt das Ander: Interesse wird  Liebe und die Entdeckung von die Blume und die Fliege, euh, Beie lasst nich auf sich warten.

Einige Baviana später schlagt Seth da alsnog in um ein lebendes Organismus te verplatzen.

Bleiheit alum, aber wann Veronica plotzdem vertrekt nach ihre frühere Liebeling, wird Seth ein bisschen Jalurs. Reagierend auf die Impuls von das Moment, und mit ein flinke Dosis Champoeter in seine System, beschliesst er um sichselb von die eine Telepod nach die Andere te telepodieren.

Eine ambetant zumende Fliege soll echter Rut und Fliegestronten in die DNA-Suppe werfen.

 

Die Fliege ist ein Hermachen von ein Horrorklassiker aus 1958 mit Vincent Price in ein von die Hauptrolle; das heisst: beide Filme sind basiert auf dasselbe Verhaal von eine George Langelaan.

Weil es hier um ein Film von Auteur-Regisseur David Cronenberg geht, kann diese Prent als originell und auf sichselb stehend bestempeld werden.

 

Wer Cronenberg sagt, sagt der Meister Von Körperhorror und sagt und seht ein mehr dan gesund Teil Gore in sein Oeuvre.

Auch hier wird das Register von und voll Lichamsmutatione volop offen gezieht:

ein binnenzuaussen getrokken Bavian hier, einige schmecklose Litern Fliegekots ginder, ein gebrochen Pols hier, ein ausfallend Ohr ginder: Wie Fettiger, wie Spassiger ist das Motto! (Was nicht sagen will das das Brauch davon nicht auf ein folledig funktionelle Basis berusst)

Die viele FX bleiben bovendien Zwanzig Jahre nach Datum nog immer wie eine Hause oben Wasser stehen. Viele CGI FX von heutzutage können da eine Pixel an zuigen.

Von in meine Kinderzeit waren es vor allem diese gore und gory Horrorfx die ich mit Die Fliege assozierte. Sie sind sehr echt und schmutzig, um Daume und Fingernagels von auf zu lecken, oder.

Weil die PC von Seth am Anfang die Liebe für das Fleisch nog muss lernen, ist die Liebe von Cronenberg für das, enigszins gemutierte, Fleisch deutlich. (sehe auch andere Cronenbergfilme!)

 

Weil Die Fliege auf das erste und auch auf das zweite Gesicht ein Horrorflick ist, ist er doch auch ein, weliswo etwas fremde, Romantische Film über die Liebe: ein Gore-Rom eigentlich.

Das wird schon von in das Begin deutlich: Die Entmussung zwischen der Wisschenschaffer und die Journaliste auf die Party wird in Bild gebracht wie ein Flirtpartei.

Die Liebe bringt echter auch viel Unheil mit sich mit in das Cronenberg Universum: die Beschliessung um sichselb zu transportieren, was faliekant ablauft, nimmt Seth auf Basis von Jalursheit und die ungebreidelde Sex mit Veronica ist nicht ohne Gefahr!(sehe auch andere Cronenbergfilme!)

 

 

Wann Seth in eine Fliege, mehr bestimmt in eine Brundlefliege ändert, gibt es mehr dann somaar die Sensationalität (“Habe Angst! Habe viel Angst!”)davon.

Visuell gibt es die wanschmeckliche Transformation und das physische Verfall von Seth.

Danächst gibt es in die Dialoge und das Verhaal Linke nach Altertum(Tel aber eins die Dialoge in die erste Halbe von de Film die danach verweissen), womit das physische, und am Ende auch mentale, Verfall gepferd geht: Es ist kein Pretchen. Das Ende von das Leben ist ein von die sicherheiten des Leben. Jeder Leben ist endig und so auch jeder Liebe;

Linke nach Identität und Menschlichkeit: Wann mann physisch folledig geändert ist in eine Fliege, ist man dann nog ein Mensch, ob wieviel ist man dan nog menschlich? Was bleibt over von Seth?

 

Die Wissenschaft, wohin Seth so beseten interessiert ist, bringt in jeder Fall viel Miserie mit sich mit und kann am Ende von de Film nicht mehr vertraut werden weil sie nichts mehr garandieren kann.(Victoria:“ Ich will keine Tests. Tests können nichts versichern.”)

(sehe auch andere Cronenbergfilme!)

 

 

In diese Film gibt es zwei Hauptrolle bei Goldblum und Davis, und es sind vor allem diese zwei Personage wo alles um dreht. Es gibt nog wel eine belangrijke Beirolle von John Getz wie Stathis Borans, der Ausgeber von das Magazine wofür Victoria arbeitet und ihre frühere Partner in von Bill gehen.

Goldblum ist sehr glaubwertig wie Nerd und soll diese Rolle nog mit viel Succes hernimmen in Das Jura Park/Jurassic Park. Toch schittert er vor allem in die Szene wohin er unter eine dikke Lage Mach-Auf stilan in eine Fliege ändert.

Sehe aber eins nach ein von meine Liebelingsmomente in de Film wann Victoria Seth nach Vier Monate wieder seht und seine Verfall so weit ist das sein Ohr von sein Kopf fallt: sehr angreifende und gute Aktierarbeit von Goldblum.

Und über die sexy Geena Davis, undanks das Eighties Kapsel, natürlich auch nichts schlecht.

Cronenberg selb taugt auf in ein Kameo wie Chirurg.

 

Zusammen mit Seth ändert auch die Musikscore, von die Hand von Cronenbergs Partner ins Kino Howard Shore. Sie wird immer besser und besser wie de Film weiter geht um hem tenslotte magistral ab zu schliessen.

 

 

Endurteil

Die Fliege ist ein gore und romantische Film, voll misselich machende aber formidastische FX, die mich nach zwei oder drei frühere Visies toch nog wist te überraschen und ist nichts minder dann ein echte Kult Kino Klassiker der nur für aber 12,50euroots ins Fnac te kauf ist.

Allen daheen!

 

Extras

 

Endlich nog eens eine spezielle Edition die echt speziell ist! Ich habe die Extras nog nicht gesehen, aber lesen volsteht um te können sagen das es hier um eine fantastische und eivolle Ausgabe geht.

Auf Disc 1 gibt es Audiokommentar von Cronenberg.

Auf Disc 2 gibt es Dokumentare (133 und 12 Minute), extra Szene, ein alternatives Ende, Filmtests, Verhalen und Artikele(das originelle Kurzverhaal, Skript…), Featurettes, trailers und spots und Photogallereie à go-go.

 

 

Brundle:

“Nein, nicht! Uh, hören Sie Veronica... Ich bin hier gekommen, um ein magisches Wort Ihnen zu sagen.”

 

Veronica:

“Ja?”

 

Brundle:

“Cheeseburger.”

 

Matula.

17:27 Gepost door Die Kinofreunde | Permalink | Commentaren (0) |  Facebook |

De commentaren zijn gesloten.