28-04-06

BLOGSPRACH #7: Filmscores

Es ist wieder soweit, eine neue Blogsprach. Die Kinofreunde sind Alive mit der Sound von Musik. Diesmal beugen wir uns über gute Scores. So ist zum Beispeil Belgien - Holland: 8 - 0 eine verpletterende Score. Sex haben mit ein blutschon Weib ist auch eine mooie Score. Aber du hast schon verstehen dass es dort nicht über geht. Wir gucken diesmal nach gute musikalen Scores und ihre Komponisten. Hierunter folgt die Kinofreunde Topf Zehn, in vollstreckt willekeurige Folgordnung und darum auch nicht genummerd. Auch noch eine Neuigkeit, Kino- und Soundtrack- und Geile Weibe-Freund Günther tut für den ersten Mal mit an Blogsprach, und es mag gesagt werden dass er gute Arbeite geliefert hat. Die Kinofreunde sind lebendig mit der Sound von Musik. Und die Freunde von Boy-meets-girl, Popcorn, Sine und Blogsprach-Neukommer Cinemageek hoffentlich auch.

 

 

 


Das fabelhafte Schicksal von Amélie Poulain / Le fabuleux destin d'Amelie Poulain
Durch: Yann Tiersen
Bedeutet einen Film mit eine sehr hübsche Hauptrollspielster automatisch, dass man eine gute Score haben wird? Nicht notsachlich, aber in das Gefall von Amélie Poulain ist das wohl so. Und das haben wir zu danken an Yann Tiersen, die die idealistische Welt von Weltverbesserin Amélie perfekt weisst zu musikalisieren. Ab und zu vollsteht nur eine melancholische Pianomelodie, aber meistall greift er zurück nach eine Akkordeon, die fast jederman mit Paris assoziert. Die Musik dartelt nett soals hübsche Amélie auf speelse Weise durch der Film und kreiert eine träumerige Atmosphär, die lasst verlangen nach eine unschuldige Welt. Kein Bombast hier, aber minimalistische Musik mit maximalistisch Effekt. Oder wie klein soms groß kann sein.

 

 


Mudigherz/Braveheart
Durch: James Horner
Wir kennen alle der Aktor-Direktor Mel Gibson (voor die Kino-Idioten: Martin Riggs aus Todlich Wafen (Lethal Weapon) einz, zwei und jawohl auch drei und vier) und der meiste unter ons kennen warscheinlich auch der Komponist James Horner (Titanic, Ein Schön Brein (A Beautiful Mind) und Die Neue Welt (The New World)). Sommigen weissen misschien auch das diese zwei zusamen gearbeit hatten ahn Mudigherz, aber vielleicht weist du nicht das diese Film das Orkestratordebut von Horner is (voor die Volledigheit dass Horner natürlich al Scores schreeb in 1978). Debut? Ja, Debut! Und was vor ein Debut!? Ich mus du nicht mehr sagen das Braveheart in sein Genre afgetekend Nummer ein is, aber ich gehe das toch machen: Braveheart is in sein Genre afgetekend Nummer ein!
Die Musik von Horner in diesem Film mag er anders auch wel wezen: er varieert von neutrale, inleidende Musik ober sentimentele Liebemusik nach spannende und streidlustige Gevechtsmusik und verveelt kein Moment. Ihr sentimentele, hypergefühlige Reporter merkt über al die Liebeliedren The Secret Wedding und The Princess Pleads For Wallace's Life auf. Diese schneiden wirchlich durch Merg (Hals?) und Behn und lassen grosse cicatristische Litsignalen achter. Getekend für das Leben bin ich und gelaub mir: ich bin nicht allein.
Was mich auch sehr stark ahnsprächt in diesem Film ist das Gebruich von die Panflüte. Das ist mir wirchlich ein schön Instrument ja, bijna so schön als die Güntherflüte! Die Klanken von diesem Flüte fûhlen sehr zoet ahn, ideal alzo voor meeschlepende Liedren und meegeschleept worden zal du!
Das rest mich nür ein Wort: Freeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeedoooooooooooooooooom!

 


Der Kracht Von Eine/The Power of One
Durch: Hans Kamer (Zimmer)
Zimmer, zimmer, zimmer. Aus die Foto aus IMDB hat er ein enorme Janettenkopf (Januskopf?), aber last du nicht betriegen: er is der Man, HE IS THE MAN! Misschien kenst du diese Grandmeister von Filmmusik nicht, aber ich bin sicher das du auf sein Minst ein Film mit seine Musik gerne gesehen hat. Ware das das geniale Gladiator, das wunderschöne The Lion King, das realistische Black Hawk Down, das grieseliche Hannibal, das coole The Rock, das moeilich zu unthalten Crimson Tide, das avonturliche Thelma & Louise, das komische Cool Runnings oder das nicht so komische Madagascar (I like to move it, move it!), es macht nicht aus. Ein saak ist sicher: er macht kein saaie Zimmermusik!
Ich hör du nu al peinzen: ok ok, er hat gute Musik gemacht, aber was der FU** is diese Kracht Von Eine?? Richtig, diese Film is sehr, aber dan auch sehr unbekend. Menig Kino-Inspektor hat nimmer gehor(s)t von diese John G. Avildsen (fornamlich bekend von The Karate Kid I & II) Perl und ich snapf absolut nicht waarum. Es gibt ein sehr stark Beeld von Apartheid in Zuid-Afrika und is ein meiner Liebelungsfilme. Vielleicht ist das Buk von Courtenay zu viel angepast.
Was das Buk nicht biedt und die Film in obervloed is schöne Afrikanische instrumentale oder a cappella Musik. Zimmer toont andermahl das er der König von die Afrikanische Musik is. In zusamenwerchung mit das Bulawayo Kerk Koor hat er ein Score gemacht die qua Opbildung kan concurreren mit sein Gladiator Score und qua authentieke Afrikaanse Klanker (ich denk dan hoofdzaklich ahn The Rainmaker, Senzenina, Southland Concerto und Of Death And Dying) mit sein The Lion King Score. Diese Score kan dus makkelich das Beste von der Beste genoemd worden.

 

 

Das Grosse Blaue/Le Grand Bleu
Durch: Eric Serra
Es is gebruiklich voor ein Filmmusikbesprechung das der Criticus die Musik lehrt kennen durch die Film zu sehen. Vaak echter is das interessant um eerst die Musik zu hören und daarna pas die Film zu sehen. Das gibt die Verbeltung mehr Arbeit und in Gedachten kan die gute Luisterer sein eigen Film machen. Das Verbeltung und Realität nicht altijd ubereinstimmen is ein bekend Gegeben. Zo war das auch wann Ihr Recensent von Dienst nach Jahre betauberd zu sehen durch Eric Serra's Score von Luc Besson's Le Grand Bleu eindlich die Film sag. Die Score gibt der Indruk das es ein sehr dramatische, zware Film oder ein Naturdokumentaire betreft, aber in Wirchlichheit ist Das Grosse Blaue hoofdzaklich luchtig mit maar ein bisschen Dramatik. Es bleibt ein gute Film, aber es haalt bijlange nicht der Kwalität von die Score.
Es zou nu al duidlich mussen sein das die Score geweldig is. Ich weis nicht hoe Eric (die u ongezweifeld auch kent von Filme als Nikita, Léon und The Fifth Element) das macht, aber elk Nummer auf diesem Score ademt Wasser uit. Misschien ist das wirchlich "much better down there"; diese Score macht mir das in elk Geval gelauben. Menigmal hab ich meselb al verdrunken in Liedren als Huacracocha (kanst du das aussprächen?), Homo (hihi, er hat homo gesagt) Delphinus und My Lady Blue und als Verdrinkungstod ein bisschen in die Buurt komt von das Gefuhl das diese Score opwekt, dan mein God, verdrink mich auf mein Starfbed!
Genug Drama, diese Score is genieten von Ahnfang aus Ende und ich haufe das das nicht verloren geht in die Film.

 

 


Das Leben Is Schön/La Vita È Bella
Durch: Nicola Piovani
Wist du al das das Leben schön is? Nein? Dan hast du sicher nog nicht La Vita È Bella von Roberto Benini gesehen oder gehörd. Das Verhaal von diesem Film is so stark das es einfach nicht ohne schitterende Score kan und jawohl, Nicola Piovani (auch bekend von La Stanza Del Figlio) slagt er in nog besser zu doen! Sein Thema is so krachtig das man wirchlich geloft das das Leben schön is. Nein, ich sag das nicht gut: sein Thema komt in so viele Vormen zuruch das es wirchlich ein Weerspieglung von das Leben is: gelukich, trist, langsahm, a tempo, du noemst es... Was Nicola mit seine eine Melodie macht, kan menig andere nicht mit verschillende Melodien!
Das das Thema nicht allein steht is deudlich: froliche Valsen, toldwaze Nummers die der Kinofiel goeste zu springen gibt, Liedren mit Perzisch-Indische Invloeden, alle arbeiten mit um nach die grosse finale zu gehen: das emotionerende Barcarolle. Aber voor diese Schönheit kan ich kein Worten gebruichen, man mus das simpelweg selb beluisteren oder noch beter sehen, want Musik und Beelden gehen so harmonieus samen in diese Film das es niemand kalt zal lassen. Bleibst du toch kalt bei diesem Film und/oder Musik, dan kan ich aber ein Konklusion trekken: dein Leben is nicht schön.

 

 

 

 

 

Der Nutzen, Das Schlechte Und Das Hässliche/The Good, The Bad And The Ugly

Durch: Ennio Morricone

En joh, Morricone? Das stimmt joh, Morricone! Ennio Morricone.

Seine Score für Der Nutzen… ist Zeitlos und über die verschiedene Generatione heen gekannt.

Sing aber einmahl: “Oewoe oewoe hoe: Wei wei wei.” Und jedermann von dein Übergrossdaddy bis deine kleinere Schwester kennt das.

Die herkenbarkeit ist jaso eben gross wie “Teureu…, teu teureu, reu, reu, reu.”, auch gekannt wie: Karel, ich habe deine hintern gesehen.

Bemerkenswürtig ist das Morricone diese Score für Der Nutzen… bevor de Film hat gekomponiert und dus nicht, wie das gebrauchlich ist, auf Basis von die abgewerkte Film selbst.

Die Kirchhof-Szene am Ende von de Film ist da ein berucht Beispiel von: Das Tempo von diese Szene wird folledig durch Morricones Musik bepaald.

Morricone hat jetzt zo’n 573 Filme hintern seine Name stehen.

 

 

 

 

 

Barry Lyndon

Durch: Kubrick gekozen

Stanley Kubricks Filme sind Kunst mit ein gross K, von Kunst, Kubrick und musiK.

Filme wie 2001: Eine Raumodyssee kann mann sich vorstellen ohne die Musik:

Man hat die beruhmte Öffnungsmusik Also Sprach Zarathustra “Teueu    Teueu    Teueueu, Teuteu (dom, dom, dom, dom, dom, dom)” und die Wals die in die Raum würd aufgeführt “Teureureureu reu, tom tom, tom tom.”

Hier habe ich echter gekozen für die minder bekannte Barry Lyndon-Score.

Ob das strictu senso wohl eine Score ist, ist diskutabel. Es gibt wohl einige Score in de Film aber die Sarabande von Suite Nr 11 bei Georg Händel ist natürlich nicht vor de Film geschreben.

Das Gebrauch das Kubrick da von macht, macht das es ganz zugelassen ist das diese Musik hier vermeld wurd.

Diese klassische Musik öffnet de Film und der Opmars von Opportunist Barry wann er in die 18te höhe Society aufklimmt. Danach begleidt sie den Fall von Barry auf ein even dwingende und dramatische Weisse wie das Notlot selbst: simpelweg meisterlich!

 

 

 

 

 

 

Kiefer/Jaws

Durch: John Williams

“Tum tum, tum tum, tum tum…”

Durch ein simpel op und nieder gehen von ein halbe noot, ein von die meist bekannte und meist angstanjägende musikale dreigingen immer kreieren, das ist was John Williams hier getan hat.

Der Hai, die nicht Kiefer heisst, lass das für eins und für immer deutlich sein, wird nur vereinselvigd mit diesen Gelaut.

Simpel, efficiënt und …meisterlich.

Williams hat schon ein 300-zahl Filme hintern seine Name.

 

 

 

 

 

 

Psychopat/Psycho

Durch: Bernard Herrmann

Herrmann war schon viele Jahre der feste Hauskomponist bei der Dicke (Hitchcock), aber mit Psychopat liefert er ein Huzarenstückchen ab. Die Musik kreëert ein konstant Gefühl von dreigendes Unrat, und die Violinen klinken wie scharfe Messer die in eine duschende Frau kerven. Sehr sober, aber sehr effizient. das jachtige Thema ist sehr eindruckweckend, dass unwillekeurig bleibt hangen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Tim Burton’s Leiche Braut/Tim Burton’s Corpse Bride

Durch: Danny Elfman

Wie Bernard Herrmann und Hitchcock sind auch Danny Elfman und Tim Burton ein unabscheidliches Zweital. Sie arbeiten schon zusammen sinds Käfersaft. Die score von Leiche Braut passt wie gewohnlich aussteckend bei die grillige, barokke, dunkle Atmosphär die Burton Steefest in seine Filme legt. Die score ist volldrongen von Melancholie und Träumerigheit, aber befasst auch die notige Suspense (“in the Forest” zum Beispiel), und sowahr ein bisschen Salsa (“New Arrival”). Die perfekte Score bei eine perfekte Film.

19:09 Gepost door Die Kinofreunde | Permalink | Commentaren (4) |  Facebook |

Commentaren

Zimmer is indeed the man en ik vond ook dat hij er eigenlijk als een janet uitziet op die foto :D

Ik ga pas zondag de blogtalk posten. Morgen een feestje en vandaag een beetje te laat thuisgekomen.

thx voor de tip van The Corpse Bride !

Gepost door: dave | 29-04-06

ich muss mit der schämrot auf meiner Wangen zugeben dass ich nur gleich allein die score kenne vom Amelie Poulain...und allein wass ich mir davon erinnern könnte vom Kino etteliche Jähre zurück. :S

Gepost door: lord cms | 29-04-06

nice Een heel schoon lijstje, ik heb nog getwijfeld aan Amelie Poulain, Corpse Bride en Psycho maar uiteindelijk heb ik er 10 andere.
Ik ga de mijne ook pas morgen posten.

Gepost door: karen | 29-04-06

mooi! erg interessant lijstje!
Barry Lyndon was een van de eerste soundtracks die ik ooit gekocht heb, leuk dat ik niet de enige ben die hem goed vond (al staat hij wel niet in mijn top 3 ;-))
The Power of One is ook erg goed! Interessante lijst!!!
groetjes!

Gepost door: lachesis | 01-05-06

De commentaren zijn gesloten.