12-04-06

Bleibe (Stay)

 

Filminfo

Regisseur: Marc Forster

 

Spielers: Ewan McGregor, Naomi Watts, Ryan Gosling, Bob Hoskins und Janeane Garofalo.

 

Dauer: 99 min

 

Besprechung

 

Sam Foster (McGregor) ist ein Psychiater in Neu York zoals man er da wel mehr gibt.

Seine Freundin Lila (Watts) hat eine Selbstmordpoging hintern die Rück, aber zusammen lijken sie nur toch wohl das Glück zu können finden.

Henry Letham (Gosling) ist ein neue Patient von Sam. Henry gehört nicht allein Stimme wann er telefoniert und hat ein eerder sombere Lebensvision: “Ein eleganter Selbstmord ist das ultieme Kunststück.” in nachvolging von sein Idol, der schilder Tristan Rêveur.

Unter mehr unter Einfluss von ein unbestimmt Schuldgefühl kondigt er todleuk an das er binnen 3 Tage Selbstmord soll pflegen.

Sam will er alles an tun um das zu vermeiden.

Wann Henry danach wie ein Amateur Wetterman somar vorspelt das es soll gehen hagelen und es nog andere nicht folledig normale, sage gerust abnormale, Sache gibt ( Zoals Lila die sontern Reden Sam auf ein Moment Henry nennt), geraken wir samen mit Sam intrigiert in dieses fremde Web.

 

 

Regisseur Marc Forster schonk uns jetzt Der Ball Des Ungeheuers/Monster’s Ball und Finden Nimmerland/Finding Neverland.

Von die erste herinneren wir uns vor allem die rauwe Sex-Szene wobei Halle Berry von hintern genommen werd, und wofür sie später ein Oskar kriegen soll. Finden Nimmerland war dan weer ein etwas te klassische, te muffe und te ungeinspirierte, aber sicher nicht schlechte Film über der Auteur von Peter Pan.

Das Gefolg war das Marc Forster uns aber ein wenig originelle Regisseur leek.

Mit Bleibe beweist er uns ungleich.

 

Bleibe ist ein intrigierende Thriller mit ein starke visuelle Injektion, wovon das Szenario und die Montage auffallen durch ihre Originalität.

Es ist ein Film worüber du eigentlich wenig könnt sagen sondern viel te verklappen, aber wir sollen es toch probieren.

Der Stil von de Film ist eerder koel, klinisch und, om nicht zuviel te allitirieren, abstandelijk.

Das Gefühl ist ein befremdend Gefühl in die Grossstadt Neu York, wo jedermann ausgeput rund lauft.

Dieses Gefühl wird nog verstarkt durch die musikale soundscapes und ein Lied von Massiver Anfall/Massive Attack.

Echt ‘happy’ sollst du da nicht von werden.

Bleibe ist ein Film worüber man sich al schnell Frage soll stellen bei das schauen. Was gebeurt und was wir sehen tut uns fragen stellen wie:

Was ist nur Traum, und was Wirklichkeit?

Ist das Leben eine Illusion?

Oder, um es mit Henry Letham te sagen, befinden wir uns al die Hel?

Form und Inhalt sind 1. Das kommt z.B. sehr gut tot uiting wann ein Personnage binnen einselbe Bewegung von die Kamera von ein Platz meteen sich nach ein andere Platz bewegt.

Zeit und Raum vloeien in einander over.

 

Bleibe deed mich stark denken an Der Lokführer/The Machinist, die in 2005 nog mein Nümmer Vier von das Kinojahr war, und auch wohl an Die Jacke/The Jacket.

Beide Filme kriegen unterecht ein viel te beperkte Kino-Release.

Bij das ter Blogge gehen von diese Besprechung soll es auch al quasi-unmöglich sein um Bleibe nog te können auschecken. Schade wie immer.

 

 

Wann mann nach die Nahme auf die Affiche von Bleibe seht, dan muss mann konkludieren das die Cast nicht an seine Prufstück zu ist:

Vor allem die Anwesendheit von uns favorite Elfje Naomi Watts, die zoals Matula selbst schönheit mit Talent kombiniert, war voraf ein gross Lokmittel.

Nur sind die Personage die diese Spielers in de Film spielen nicht meteen Anleidung bis grossen Aktierprestatione, aber wann wir am Ende te wissen kommen was und wer sie, und die gebeurtenissen eigentlich waren, wird deutlich das man dies alles in seine Kontekst sehen muss.

Die Rolle wirden dan auch gut ingevuld durch diese grosse Cast in diese kleine, nicht meteen kommerzielle Film.

 

Endurteil

Bleibe ist ein visuell stevige und inhaltlich even intrigierende Film über Schuld und Strafe, Tod und Leben, und lassen wir auch die Liebe nicht vergessen.

Es ist ein starke *** Film (mit ein even starke neiging nach ***,5 um precies te sein), die mich 99 Minute lange wist te boeien, aber vielleicht ein bisschen minder abstandelijk hatte mogen sein und, gelet auf das Belang davon, etwas mehr und besser Emotion hatte mogen tonen auf die Momente das das nodig war.

Weil du vielleicht nur hard soll mussen suchen um Bleibe nog ins Kino te können sehen, soll er binnenkurz glücklich eine verdiende zweite Kans kreigen auf DVD.

 

Matul@s

16:13 Gepost door Die Kinofreunde | Permalink | Commentaren (3) |  Facebook |

Commentaren

. Gute Besprechung. Für mich ist es nur eine starke *** Film. Ich misste ein bisschen emotionelle Betrockenheit, und die Entknaufung war ein bisschen enttäusschend (das Perlfischereffekt).

Gepost door: Horst | 12-04-06

kommst du gleich? claudia VON HINTEN!!!!!!!!!!!!!!!!

Gepost door: lord cms | 13-04-06

Als das wieder... Jeronimo nicht ist mit sein voile klapf ;-)

@Horst:
ich vond das Ende im gegenteil so ein von die starke Ende das alles was davor gebeurd ist ein neue betekenis gaf, und wobei das Ende allein de Film nicht macht, dus wobei das vorgehende auf sich auch stark war.
Unter Mehr daarum war er die Vergelijkung mit The Machinist.
Arrividerci Hans, Horst und CMS.

Gepost door: Matula | 13-04-06

De commentaren zijn gesloten.