06-04-06

Ein Märchen Von Zwei Schwestern (A Tale Of Two Sisters)

Filminfo

Regisseur: Ji-woon Kim

 

Spielers: Su-jeong Lim, Geun-yeong Mun, Jung-ah Yum, Yugi-Oh, Tamagotchi und so weiter.

 

Dauer: 110 min

Besprechung

Zwei Schwestern, mit die urvlaamsche Nahme Su-mi und Su-yeon, kommen mit ihren Pappi an an ein gross, statig Haus auf das Pflatteland. Woher sie kommen ist nicht deutlich, ein erste ? taugt auf.

Wiedanauch, es gibt da schöne Natur und die zwei können da dan auch ravotten soviel sie willen. Die Band zwischen die Schwestern is erg stark.

In das Haus verbleibt echter auch deine Stiefmutti, ein Kreng von ein Mensch die an die Medikamente sitzt. Sie kann die zwei Kinder nicht rieken und das gelt auch vice versa.

Die erste Nacht in ein neues Bed ist nimmer gemakkelijk und die Schwester schlafen schlecht. Es blijkt das es da nicht echt pluis ist.

Eben schnell wie jederman da gek wird, taugen auch verschiedene ??????s auf mit betrekkung tot das Verleden von diese onthechte Familie.

Als das maar gut ablauft…

 

 

Ein Märchen Von Zwei Schwestern fangt an wie ein typische thriller oder J(apan)-Horror, in diesem Fall K(orea)-Horror, Film.

Ein sehr zwijgsam Mädchen sitzt in ein psychologische Krankenhaus, mit ihren lange, fettige schwarze Haren für das Gesicht. Wer sie ist, und was mit ihre Familie gebeurt ist, sind maar die Frage.

Bis hier nichts neue unter die Sonne.

Und auch andere viel genutzigde Clichés soll man nog gegenkommen: piepende Türe, krakende Flure, lange Geistfigure mit ihren lange, fettige schwarze Hare für ihren Gesicht.

Meine Angst das es hier um ein sovielste asiatische Horrorfilm soll gehen die sich vor allem auf sphäre basiert mit wenig Andacht für das Verhaal, bleek te sollen klopfen.

Edoch, nichts war minder war.

Obwohl diese Film nach voren geschoven wird wie ein typische J-Horrorfilm à la Der Ring/The Ring, Der Groll/The Grudge und Dunkel Wasser/Dark Water (allen jetzt geremaket) gibt es wel degelijk mehr dann mann auf das ersten Gesicht zou vermuten.

 

Regisseur Ji-woon Kim, diegene die Horst und Herr CMS nog kon bekoren mit die keiharte Vergeltungsfilm Ein Bittersüsses Leben/A Bittersweet Life, ist immers nicht folledig verstoken von einig Talent.

Die hiervor genannte Clichés wirden nicht allein sehr sparsam, aber auch tödlich (ahum) efficiënt gebraucht.

Wie spooky Thriller auf sich ist de Film al sehr geschlagt zu nennen.

Ich, jawohl Matula der Unverschrokkene, habe mich sowar 2 à 3 kehre ein Hauptdeksel verschossen, und dies desundankes die Warnunge von Horst, von wer ich de Film geleend (lese: gestohlen) habe. Jaja, sondern Übertreiben hat mein Licham sich einige mahle etwa 10 Zentimeter in aufwärtse Richtung begeben.

Die Creepy Gelauten und das bijna immer broeierige Gebrum, das tut bleichen das er etwas scheelt mit das Verleden von die Familie, deden da kein Gut an.

 

 

Hierna wird auch mein Hoop das es etwas mehr zou sein dann somar ein typische Horrorflik nog beantwortet.

Das thrilleraspecht ist immers aber ein Element von das achterliegende Verhaal. Nicht gelogen, es gibt ein echt Verhaal.

Durch zwei “Mind-ficking” Plotwendunge von jawohlste soll deutlich wirden warüber de Film nur eigentlich geht. Diese Plotwendunge sind nicht somar püre Gimmicks, wie man das in soviele Filme seht. Nein, und mehr nog, durch diese Wendunge wird das erste Teil von de Film selbst eine Plotwendung! Folgen wer das folgen kann.

Apfe kommen aus die Mouwe und Leiche fallen, letterlich und figürlich, aus die Kaste.

Die ganze Erzählstruktur ist trouwens frei originell zu nennen.

 

Susammengefat ist Ein Märchen Von Zwei Schwestern nicht allein ein psychologische und sehr dunkele Horrorthrillerflik, aber sicher auch ein dramatische Film über ein Familie mit ein dunkel Verleden. Das Verhaal von die zwei Schwestern vormt dabei die emotionelle Kern.

Fug da nog ein stevige Portion Musik von der Opperwulf selbst, nl. Mozart, an zu und du kreigt ein Film wie sie heutzutage allein maar aus Korea kommen können.

 

 

Wir mussen in Herhaling fallen, wir mussen in Herhaling fallen, wir mussen in Herhaling fallen…aber die Koreanische Kino ist auf diese Moment Leverancier von einige von die beste und interessantste Filme woran die viele Remakes (eine Remake von Ein Märchen Von Zwei Schwestern ist auf kommst;-( und andere Ziellose Produkte aus Tinselstadt ein düchtig poepje rauchen können.

Sehe auch:

Alten Jungen/Oldboy, Sympathie Für Herr Vergeltung/Sympathy For Mr Vengeance, Volksfeind/Public Enemy, Gedenken Von Mord/Memories Of Murder.

Spijtig und glücklich genug sind diese Filme aus Korea allein auf DVD zu finden.

Ins Kino kommen sie bijna nicht aus und das ist ein verdammte schade.

Endurteil

Für ein mahl stimmen die Texte die auf die DVDverpakkung stehen.

Wir zitieren:

“ Der meist scary Film seit Dem Ring/The Ring, Der Groll/The Grudge…”

“ …Plotwendungen die dich duizelig machen…”

Korea gibt Hollywood das nachsehen”

 

Ich zitiere auch nog mich selbst:

 

“ …Nimmer waren eine Kaste und die Zak von Sint-Nikolas so Angstanjagend!...”

 

Matula stecht seine zwei Daumen in die Lucht und sagt: ***,5/****

 

PS:

Toch bleef ich bei die ausendliche Abwikkelung von das Verhaal mit einige Frage hinter. Etwas was mich nog undeutlich und misschien kann Horst, oder andere Kinofreunde die de Film gesehen haben, mich hierbei hilfen:

Es geht um die Zin am Ende von die Film: “ Nur versuchen sie net dasselbe wie ihren Mammi zu machen.”

 

 

Stiefmutti:

“Weisst du was echt scary ist?

Du willst etwas vergessen. Du willst es ganz aus deine Gedächtnis wissen.

Aber das lukt nimmer.

Es geht nicht weg, verstehst du?

Es bleibt dich achterfolgen wie ein Geist.”

 

Matula, der Unverschrokkene.

15:57 Gepost door Die Kinofreunde | Permalink | Commentaren (2) |  Facebook |

Commentaren

gute Besprechung. ***,5 war auch meine Bewertung von diesem Film bortenvoll unerwartete Plotzwendungen. Ich kann mich aber nicht richtig mehr diese letzte Satz erinnern.

Gepost door: Horst | 07-04-06

toch een mooi filmpje Ik begrijp enkel het einde niet goed-, maar ik zat op het puntje van mijn stoel. De sfeer in die film is bangelijk.

Gepost door: dave | 29-04-06

De commentaren zijn gesloten.