15-11-05

Die Jacke (The Jacket)

Filminfo

Regisseur: John Darfbeerdigen (Maybury)

Aktore: Adrien Brody, Keira Knightley, Kris Kristofferson, Jennifer Jason Leigh, Brad Renfro

Dauer: 103 Minuten

 

Der Film

Adrien Brody ist Jack Starks, ein Soldat die zeitens der Golfkrieg in der Kopf geschossen wurde, aber doch überlebt. Ein Jahr später ist er betrocken bei einen Mord, aber er wird unzurechnungsfassbar erklärt und in eine Einstellung untergebracht, wo er behandelt wird durch Dr Becker (Kris Kristofferson), die nogal bizarre Methodes hantiert. So wird Jack regelmäßig mit eine Jacke an in einen Leichenlade gestoken, und da halluziniert er immer über das Jahr 2007. In das Jahr ontmoet er ein Mädchen aus seinem Vergangenheit (Keira Knightley, die für der erste Kehr in ihre Karriere gut aktiert), und er lernt von haar, dass er in 1993 gestorben ist, vier Tage nach der Anfang von seine Halluzinationen…

 

Der Film fühlt an als eine Kreuzung  zwischen Eine sieht sie fliegen (One flew over the cuckoos’s nest), 12 Affen und der Schmetterling Effekt. Er lasst auch Ruimte für filosofische Bespiegelungen: kann Kennis von der Zukunft das Heden ändern oder werden Dingen doch passieren wie sie vorbestimmt scheinen.? Sehr faszinierend.

 

Und vielleicht ist dies wohl der beste Weihnachtsfilm seit Frank Capra’s “Es ist ein schönes Leben” (1946). Bovendien schlagt der Film durch seine melancholische Atmosphär darin eine gefühlige Schnar zu bespielen.

 

Endurteil

Die Jacke ist wiederum eine Kinoperle. Horst war sehr zufrieden:

 

***,5/****

Horst


12:48 Gepost door Die Kinofreunde | Permalink | Commentaren (0) |  Facebook |

De commentaren zijn gesloten.