13-09-05

Sophie Prosit - die letzten Tage (Sophie Scholl - die letzten Tage)

Filminfo

Regisseur: Marc Rothemund

Aktore: Julia Jentsch, Fabian Hinrichs, Gerald Alexander Held, Johanna Gastdorf, uva unbekannten

Dauer: 117 Minute

 

 

Der Film

Dieser Film ist auf Fakten basiert.

Tijdens de zweite Weltkrieg war er in Deutschland eine Versetzbewegung von Studenten, die weiße Rose. Sie verspreidden Pamfletten die aufriefen tot gewaltlos Versetz gegen Hitler und das Naziregime. Hans Scholl und seine Schwester Sophie sind zwei Mitglieder von diese Bewegung. Im Februar 1943 verspreiden sie tausenden Pamfletten in der Universität von München. Aber dan geht es fout. Sie worden betrapt durch der Koncierge und iedereen weißt, dass man solche Witze nicht muss lappen bei die Nazis, weil sie kein Gefühl für Humor haben. Sie werden mitgenommen nach die Gestapo und von das Moment wordt in der Film vor allem auf das Verhor und das Prozess von Sophie gefokust.

Der Film spielt sich großenteils ab in ein Verhorzimmer, und besteht vor allem aus Konversationen zwischen Sophie und einen Gestapo-Inspektor (kein Kino-Inspektor, denn die sind gegen Nazismus und Faschismus).


Die Akteerprestationen sind gut, vor allem die von Julia Jentsch als Sophie Scholl, die trotzdem alle Beschuldigingen, das Hoofd kuhl halt. Nur am Ende stort sie ein. Es fiel mich wohl auf dass der Rechter nogal hart rief, ein Fall von überaktieren, meine ich.


Obwohl es eine rustige Film ist, gibt es am Anfang ein Herzschlag- und Adrenalineverhogende Szene. Es gibt leider auch ein paar Szenes die pur auf Emo gericht sind.

Die Musik ist gut, aber bei sommige Szenes gibt es Musik die nicht wirklich in das richtige Zeitskader passt (zu modern für der Film).


Endurteil: Sophie Scholl ist ein Film waar man stil van wird und die tot nadenken stimmt. ***/****

 

Wer mehr will wissen über die weiße Rose und Sophie Scholl kann hier und hier klicken.


                                                                                                                                      Horst


18:58 Gepost door Die Kinofreunde | Permalink | Commentaren (0) |  Facebook |

De commentaren zijn gesloten.