26-08-05

DVD-Besprechung: Sympathie Für Herr Vergeltung ( Sympathy For Mr Vengeance KFT)

Filminfo:
Regisseur: Chan-Wook Park
Spielers: der fantastische Kang-Ho Song, Ha-Kyun Shin und Cha Yeong-Mi.
Dauer: 121 min
 
Besprechung:
Herr Vergeltung ist ein DVD die ich von Kino-Inspektor Horst geleend habe. Diesmal habe ich da kein spijt von.
Diese Film ist nämlich ein Stoss in de Magen.
 
Herr Vergeltung macht Teil aus von die Vergeltung-Trilogie bei Chan-Wook Park ( Alte Jungen/Old Boy ).
Ryu ist ein taubstumme Junge mit grün Haar. Seine Schwester hat eine Operation an die Niere nötig. Ryu ist ein guten Mensch und Bruder und will dafür sorgen. Das geht echter nicht von ein strohen Dachken. Ryu und seine Freundin beschliessen dan maar um das Kind von ein reiche Geschäftsmann Kind zu nappen.
Was folgt ist ein nimmer gesehene und alles vernichtende Vergeltung.
 
Nach Chan-Wook Park werd de Film vorbereitet wie eine Komödie.
Ein echte Hinternklatscher ist er echter nicht. Wel gibt es ein sehr eigene Melange von Drama, Poesie,echte Emotione und absurde Humor.
 
Herr Vergeltung ist, ein bisschen wie Alte Jungen, sicher kein leichte Film um zu verteren.
Park setzt uns ein Film vor mit ein mehr dan gesunde Dosis Gewalt, wenig Dialog und Musik und mit ein Debiler von wer ich nicht weiss was er da kommt tun. Weisst du das, Horst?
 
Endurteil:
Herr Vergeltung ist ein von de Pot gerückte und Brillante Film.
Nach Alte Jungen und Gedenken Von Mord ( Memories Of Murder ) ist das alweer ein Volltreffer aus Korea!
Das kann auch schwierig anders wann es ein Nachspann MIT Todesröcheln gibt.
 
Extras:
Ein machen von ( 30 min, B-Roll durchspekt mit Interviews ), Trailer. Nicht schlecht aber wo ist de Kommentar von der Regisseur?
 

Matula.

17:29 Gepost door Die Kinofreunde | Permalink | Commentaren (1) |  Facebook |

25-08-05

Das Insel ( The Island )

Filminfo:
Regisseur: Michael Bai ( Bay )
Spielers, nicht Trinkers: Ewan McGregor, Scarlett Johansson, Djimon Hounsou, Sean Bohne ( Bean ), der grosse aus Die Grüne Meile und der immer fantastische Steve Buscemi ( Boe'semmi! ).
Dauer: 136 min, aber ist nicht zu lange
 
Besprechung:
Die Kinofreunde sind von alle Markte zu Hause: die Grosse Markt, die Alte Markt, die Mediamarkt, die Vettige Mark(t) und auch von die spetterende Michael Bai Aktionfilme-Markt!
 
Ewan McGregor und unsere immer um auf zu fressene Scarlett Johansson sind respektiv Lincoln Sechs Echo und Jordan Zwei Delta.
Beide leben sie mit nog was menschen die ein "Kontamination" überlebt haben in ein "Complex". Al diese Leute laufen rund in weisse Pakken und in Puma Schuhe. Auch in ein "Complex" gibt es immers Modemarke, nicht?
In het "Complex" werden sie und hun Urin geregelt kontroliert. Sie mussen immers gesund und glüklich sein.
Naast diese Kontrolle kunnen sie echter auch ein Parteichen Xbox spielen wann sie das wollen.
Vogelen ist dagegen verboten. Eine echte Peinigung eigentlich, wann man bedenkt das Scarlett Johansson da rondlauft.
Eine Peinigung wird das auch für Lincoln Sechs Echo und er begint sich dann auch Frage zu stellen über das Tun und Lassen in het "Complex".
In het "Complex" organisiert man verder von Zeit bis Zeit al eens eine Lotterie. Wer die Lotterie wint mag, dreifach Hurra, nach das Insel gehen. Das Insel ist ein paradieslich Insel, simpel wie das.
Aber ist das wel zo'n paradiesliche Platz wie man das vorstellt?
 
In viele kurze Inhalte geht man nun nog weiter und erzählt man nog was die Warheit hinter das Insel ist. Umdas das die Spass verpest, doe ich das nicht. Achtung dus für andere kurze Inhalte!
 
Das Insel war kein succes an die Kasse in de VS von A. Weil das Hauptdoel klar ist om Volk zu Locken, ist es eigentlich nicht volledig ein Blockbuster. So dauert es z.B. vrij lange voor de echte Aktion losbrecht.
 
Das erste Teil ist gut und ich bin selbst wahrlich verschossen op ein bestimmt Moment.
Wann Ewan und Scarlett echter hinter die Warheit kommen folgt er ein Katze und Mausspiel und sinkt das Niveau toch wel ein bisschen.
Pas up, Buscemi macht nog wel einige gute Grollen und es bleibt amusant um folgen, aber vanaf hier ist de Film ziemlich onevenwichtig. Einerseits gibt es eine frei interessante Geschichte und mit ein bisschen gute Wille selbst Themas und das in ein Michael Bai Film. Andererseits gibt es allesvernichtende Aktion und ein Szenario das toch wel al eens eine Kurve nimmt.
 
McGregor und vor allem Johansson laufen er maar was bei. Sie tun das aber nicht schlecht und so lange Scarlett maar in Bild ist klagen wir nicht.
Sean Bohne ( Bean ) spielt die Schurke von Dienst und er tut das nicht so gut. Diese Schurke ist spijtig genug mehr von das "Familie" oder "Zu Hause" ( "Thuis" ) Kaliber.
Buscemi ist wie immer gut.
 
Endurteil:
Nogal viel Negativs das ich hier niederschreibe eigentlich, aber Matula muss auch nicht übertreiben.
Das erste Teil war gut, Scarlett war blutschön, die Geschichte war nicht schlecht, er war sprache van Themas und ich habe mich sicher nicht verveeld.
Für mich ist Das Insel kein Blockbuster pur Blut. Das sorgt nicht allein für onevenwichtigkeit aber macht von Das Insel auch die interessantste Michael Bai Film bis Datum.
Das Insel kriegt **/****.
 

Matula.
( Der spetternde Aktionmaster nach Master )

16:20 Gepost door Die Kinofreunde | Permalink | Commentaren (1) |  Facebook |

24-08-05

Schläfrige Höhle (Sleepy Hollow)

Filminfo

Regisseur: Tim Burton

Darsteller: Johnny Depp, Christina Ricci, Miranda Richardsohne (Richardson), Michael Gambon, Christopher Lee, Christopher Spazieren (Walken)…

Dauer: 105 Minuten

 

Der Film

Bei Horst bleibt die Burtonperiode vorläufig nog eben dauern, und darum habe ich nochmals nach Schläfrige Höhle geguckt.

 

Johnny Depp spielt Ichobad Crane, ein Inspektor mit unkonventionelle Methoden, und wird darum nach Schläfrige Höhle gesunden, ein Dorfchen um die Mord auf drei enthauptete Bewohner zu untersuchen. Diese Morden wurden nach verlautet durch eine kopflose Reiter (Christopher Walken) gemacht.

 

Man sieht direkt dass es hier um eine Burtonfilm handelt. Grilligen Dekors, neblige Walder, eine typische Atmosphär (mann kan selbst die Vogelscheuche aus “Alptraum” (Besprechung auch auf diese Stecke) herkennen). Manchmal hat man das Gefühl dass man nach eine Schwarz-weißfilm sieht, so düster ist diese Film. Doch ist die traumerige Burtontouch auch hier vollauf anwesend. Aber es fallt doch auf, dass diese Film viel grimmiger und deusterder ist: ziemlich bluterig und viel Agression, auch jegens Kinder. Glücklich gibt es auch noch immer die typische excentrische Personages und Burtonhumor, all ist er sparsamer anwesend dann in seine andere Filme.

 

Die Aktierprestationen scheinen nogal unnatürlich zu sein, aber Burton wollte mit diese Film auch eine Ode bringen an seine favorite klassische Horrorfilme (man kann auch die Windmühle aus Frankenstein herkennen) und in diese Filme waren die Aktoren meistens sehr theatral. Also kann ich wohl sagen dass er in seinen Aufsetz geschlagt ist.

 

Die Soundtrack von Danny Elfman ist wiederum sehr adequat und passt perfekt bei die Bilder die man sieht. Angstanjagende Kinderkohre (glücklich nicht die Wienersängerknaben) tragen bei tot der Spanningsaufbau.

 

Hoewel der Film sehr gut gemacht ist, misst er doch etwas. Man kann sich nicht echt identifizieren mit die Personages, und man fühlt keine emotionele Betrockenheit.

 

Noch eine amusante weißt-du-das: In “Die tote Zone” (the dead zone), spielt Christopher Walken ein Lehrer die vorlest aus die Legende von Schläfrige Höhle, und hier spielt er der kopflose Reiter.

 

Eine Anrater für Burtonfans und Kinofans ins allgemein, aber leider fühlt er ein bisschen unpersonlich an: ***/****

 

Horst

19:57 Gepost door Die Kinofreunde | Permalink | Commentaren (1) |  Facebook |

23-08-05

Der Führer des Trampers zur Galaxie (The Hitchhiker's Guide to the Galaxy)

Das "Belgium" Blogsystem marchiert hier wieder wie ein Soldat ohne Beine: nicht so gut. Weisse letters hier, schwarze letters da... um paranoid android von zu werden.
Aber ... Nicht panikieren!
Hier ist Matulas Komplement über de Film "Führer":
 
"Führer" ist witzig und leichtfüssig. Eine bessere Zusammenfassung gibt man nicht.
Kritische Nuss um knacken: Misschien ist hij wel ein bisschen té leicht dan gut ist für ein Film.
Edoch, nicht panikieren!
**,5/**** kriegt hij und ich sehe aus nach ein folgendes Teil, zij het dan mehr wie ich auch aussehe nach de folgende aflevering von eine Serie wie Extras.
 

Matula.
( Der Batormaster nach Master )



20:28 Gepost door Die Kinofreunde | Permalink | Commentaren (0) |  Facebook |

Der Führer des Trampers zur Galaxie (The Hitchhiker's Guide to the Galaxy)

Filminfo

Regisseur: Garth Jennings

Darsteller: Sam Felsenbrunnen (Rockwell), Martin Freimann (Freeman), Mos Def, John Malkovich, Warwick Davis, und manche manche andere

 

Der Film

Viele unter euch haben wahrscheinlich al etwas gehört von Der Führer des Trampers zur Galaxie von Douglas Adams. In der Jahren 70 bekam er das Idee um eine komische wissenschaftliche Fictiongeschichte für die Radio zu machen. Das wurde “Der Führer…” Die Radioshow war sehr suksesvoll und all schnell folgten eine Serie von Bucher, Audiokassetten, eine TV-Serie und ein Videospiel. Und jetzt gibt es der Film.

 

Um ein bisschen vorbereitet zu sein, hatte ich vorige Woche das Buch (nur das erste Teil) gelesen. Dies hat sowieso einen einfluß auf meine Erfahrung von der Film. Unvermeidlich werden Sachen mit einander verglichen.

 

Alles beginnt bei Arthur Dent, eine Erdbewoner, wiens Haus abgebrochen wird um eine intergalactische Überbrückung (bypass) zu machen. Dann hört er von seinen Freund Ford Prefect, die ein Auteur für “der Führer “ ist), dass die Erde vernichtet wird binnen 12 Minuten, und Ford sorgt das sie können mitfahren mit ein Raumschiff. Nach einige Avonture belanden sie in ein Raumschiff das Zaphod Beeblebrox, der Präsident der Galaxie, gestolen hat, um die ultime Frage zu Alles zu finden, warauf das Antwort 42 ist.

 

Der Film bleibt in große Mate treu an das Buch, mit Ausnahme von ein Stuck ins Mitten, aber vielleicht kommt das noch an Bod in ein ander Teil des Buchs. Garth Jennings ist jedenfalls darin geschlagt um die absurde und komische Ton von das Buch zu behalten und zu visualisieren.

 

Der Film, wie das Buch, wird bevolkt mit bizarre und komische Personages. Vor allem Marvin, der depressive Robot wirkt auf die Lachmuskeln. Und es gibt manche Situationen die tollkomisch sind und sowar Monty Python-achtig überkommen. Zum Beispiel, eine Rakete die in ein Pottwal verandert und während seine Fall im Raum eine existentielle Krisis durchmacht.

 

Kurzum, Horst hat sehr viel Spaß gehat mit dieser Film und findet dass er sicher Bestehensrecht hat neben das fantastische Buch. Meine Endkonklusion lautet also, bestimmt Okay: ***/****

 

Horst



15:57 Gepost door Die Kinofreunde | Permalink | Commentaren (0) |  Facebook |

21-08-05

DVD-Besprechung: Die Braut von Frankenstein (The Bride of Frankenstein)

Filminfo

Regisseur: James Wal (James Whale)

Aktoren: Boris Karloff, Colin Clive, Ernest Thesiger, Elsa Lanchester

Dauer: 75 Minuten

 

Der Film

Nach das er einen Brand überlebt hat in der erste Film (Frankenstein (1935)), flücht das misbegriffen Monster von Frankenstein, terwijl er auf die Hielen gesessen wird durch eine wutende Massa, die ihm wollen lynchen. Aber unterwegs kommt er an bei eine blinde Kluizenaar die hem akzeptiert für was er is, ohne das außere sehen zu können. Inzwischen wird Dr. Frankenstein durch der bosartige und kranksinnige Dr. Pretorius gezwungen um eine Frau für das Monster zu machen. Dies alles führt zu einen heuveringweckende Klimax.

 

Karloff ist eindrückweckend als das einsame Monster das auf die Suche nach Liebe ist. Die andere Aktore sind auch sehr gut, aber manchmal ein bisschen theatral und über den Gipfel (over the top). Sehr campy.

 

Die Dekors sind sehr schfervoll und prachtig. Die spezielle Effekte sind besonder gut, Rechnung haltend mit der Periode worin der Film gemacht wurde.

 

In Gegenstellung tot die meiste Horrorfilm ist “Braut” bordevoll mit gesellschaftlich relevante Themas wie Einsamkeit, Vorurteile, Unbegriff, die Suche nach Liebe, Individualismus vs. Kollektivismus, Schönheit sitzt vonbinnen… Der Film ist zugleich humorvoll, grausam und entrührend.

 

“Braut” ist ein von die seltsame Falle wobei das Verfolg der originelle Film übertrefft.

 

Eine Kinovolltreffer: ****/****

 

Extras

Eine sehr interessante Dokumentäre worin ua Joe Dante und Clive Barker ans Wort kommen, Audiokommentar, Posters und Trailer.

 

Horst


19:29 Gepost door Die Kinofreunde | Permalink | Commentaren (0) |  Facebook |

13-08-05

Land der Toten (Land of the Dead)

Filminfo

Regisseur: George A. Romero

Aktore: Simon Baker, John Leguizamo, Dennis Hopper, Asia Argento und viele Zombies

Dauer: 93 Minuten

 

Der Film

 

Beste Kinofreunde und Schmutzhunde,

 

Es hat 20 Jahre gedauert, aber endlich hat George A. Romero noch eins eine Zombiefilm gemacht. Romero ist der Grundleger von das Genre. Er machte sein Debut in ‘68 mit der inzwischen legendarische klein Betrag (low budget) Film “Nacht der lebende Toten” (Night of the living dead) womit er die Regeln aussetzt für bijna elche Zombiefilm die später gemacht werd. In ’78 machte er mit Morgendämmerung der Toten (Dawn of the Dead) eine Meisterarbeit und eine bickelharte Kommentar über unse Konsumptionsmaatschappei. In ’85 kam dann noch Tag der Toten (Day of the Dead). Diese war nicht so entertainend als die andere, aber die Spezielle Effekte waren wohl viel verbessert.

 

Und jetzt gibt es Land der Toten. Man kann sich eindenken dass die Verwachtungen von die Kinofreunde ziemlich hochgespannen waren, aber werden sie auch eingelost?

 

In “Land” sind die Zombies ohne Verklarung zurückgekommen und sind wiederum auf die Suche nach Menschenfleisch. Aber diesmal können sie mit einander kommunizieren. Die überlebende Leute haben sich verscholen in einer Stadt, wo die Reichen in eine luxuösen Building leben und die under Leitung steht von Kaufman (Dennis Hopper). Es gibt auch Menschen die mit Gefahr für eigen Leben ab und zu die veilige Stadt verlassen um in die Buitenweichen Lebensmittelen zu suchen. Einer von hen ist Riley (Simon Baker) die nicht gut mit der Diktatur von Kaufman um kann und gern nach Canada will, weil es dort keine Leute mehr gibt. Inzwischen kommen die Zombies immer näher bei der Stadt…

 

Nach Films wie diese sieht man meistens nicht für das Verhaal, aber mehr für eine gesunde Dosis Schmutz (gore), und davon gibt es sicher genug. Liters Blut und Kilos Darmen und abgebissen Ledematen fliegen lustig ins Rund. Auf die Qualität der spezielle Effekte fallt nichts anzumerken. Nicht für Leute mit einen schwache Magen.

 

Der Film war sehr unterhaltent und ich bin zufrieden darüber, aber die Verwachtungen werden nicht gans eingelost für Horst. Es gibt die ganzen Zeit wohl ein Gefühl von Dreigung, aber es kommt niemals zu einen Climax.

 

Also lautet mein Endurteil: **,5/****

 

Horst

 

PS: ich habe die bildschöne Asia Argento bei meine favorite Kinobabes zugefügt.


Matula fugt daraan zu das:
 
Dennis Hopper frei schlecht steht zu aktieren.
Asia Argento blijkbaar zu wenig schlaft aber toch immer sexy ist.
Das Ende inderdaad nogal ohne climax und sehr abrupt kommt, aber das das nach een Zeitje toch minder schlecht über kommt dan unmittlich nach de Film.
Menschen mit ein Piercing besser nicht gehen sehen.
"Land" ein gute B-film is waarin Schmutzhunde, figurlich, hun Tanden setzen kunnen (ahum) und darum ** à **,5/**** kriegt.
Wie langer de Film dauert, wie besser er wird und ich hem auf ein bepaald Moment selbst frei viel Sterre geben wou.
Matula toch sein Bedenkunge hat bei das Feit das Horst sagt das die Zombies zurückgekommen sind. Sind sie dan ooit weg gewesen?
 
Matula.
( Der Master von das Universum nach Master )

09:33 Gepost door Die Kinofreunde | Permalink | Commentaren (0) |  Facebook |

09-08-05

DVD-Besprechung: Tim Burton's Der Alptraum für Weihnachten (Tim Burton's The Nightmare Before Christmas)

Filminfo

Regisseur: Henry Selick

Aktore (Stimme): Danny Elfman, Chris Sarandon, Catherine O’Hara,...

Dauer: 76 Minute

 

Der Film

Nach eine sehr befriedigende Vision von kleine Karl und die Chocoladefabrik ein paar Wochen geleden, sitzt Horst ein bisschen in einen Tim Burton Fase. In dieser Kontext hat er diesen Film nochmals gesehen. Burton hat der Film nicht regissiert, aber er hat alle Personages und die ganze Filmwelt bedacht, und das Verhaal ist auch von seinen Hand.

 

Jack Skellington, der Kürbiskönig (Pumpkin King) von Halloweenstadt ist es beu um jedes Jahr Menschen te lassen schricken. Wenn er auf ein Tag zufallig in Weihnachtsland (Christmas Land) zurecht kommt, find er es ein gewaltig Idee um der Job von der Weihnachtsmann über zu nehmen, mit die Hilfe von seine Halloweenfreunde. Leider geht nicht alles so als gehaupt.

 

Dieser Film ist eine Stop Motion Puppenfilm. Das bedeutet dass alle Bewegungen von die Puppe Stap für Stap angepasst müssen werden und dann gefilmt, eine Technik die Nick Park auch gebraucht für seine Filme (Wallace und Grommit, Kippenlauf (Chicken Run)). Sehr arbeitsintensiv also, aber das Resultat mag da wesen.

 

So schnell als der Film beginnt, wordt man mitgesogen in die fabulöse Welt die Burton bedacht hat. Man herkennt unmittlich die grillige, dunkele, barokke Welt und die excentrische, aber sympathische Personages die typisch sind für Burton. Das Verhaal ist einfach, aber sehr mitschleifend und sehr humorvoll.

 

Die aufmerksame Gucker sieht Knipfaugen nach Films wie Frankenstein, Dracula, Fledermausmann (Batman), Käfer Saft (Beetlejuice), Der Wolfmann (the Wolf Man), Nosferatu, Edward Scherehande (Edward Scissorhands), Dr Merkwürdigliebe (Dr. Strangelove), und manche andere.

 

Die Musik von Danny Elbmann (Elfman) ist auch fantastisch. Das ist auch nötig, weil dies eigentlich eine Musical ist.

 

Endurteil: eine magische Film die jung und alt sall bekoren und verbasen: ***,5/****

 

Die Extras

Audiokommentar, Machen von, weggelassen Szenes, Posters und Trailers, und als Klapf auf den Feuerpfeil: zwei Kurzfilme von Tim Burton! (Vincent und Frankenweenie).

 

 

Horst

21:42 Gepost door Die Kinofreunde | Permalink | Commentaren (2) |  Facebook |

Kino Sudoku!

Die Freunde von Stella Artois ( Prosit Senior! ) haben ein neue Reclamekampagne bedacht in de Form von Kino Sudoku!
Dies bedeutet das du auf die Affichen von das Gerstenat verschillende Filme finden kunt.
Hier bei die Kinofreunde gibt es alvast ein Link nach die drei Affichen. Für das Bier musst du selbst maar sorgen.

http://ad-rag.com/122234.php

Viel Suchspass!
 


Matula.
( Der Stellamaster nach Master )

18:14 Gepost door Die Kinofreunde | Permalink | Commentaren (0) |  Facebook |

07-08-05

Der Smoking (The Tuxedo)

Filminfo

Regisseur: Kevin Donovan

Aktore: Jackie Chan, Jennifer Liebe Hewitt, Debi Mazar, Peter Stormare

Dauer: 98 Minute

 

Der Film

Ein Kino-Inspektor kann nicht immer Qualitätsvolle Film sehen, und ab und zu muss was hersenlos Entertainment können. Auf solche Momente kann Jackie Chan Soelaas bringen.

 

In dieser Film spielt er Jimmy Zunge (Jimmy Tong), ein Taxifahrer die zufallig der Chauffeur wordt von ein Millionaire. Als seinen Chef, Jack Devlin, nach einen Anschlag ins Hospital terechtkommt, nimmt Jimmy seinen Platz ein, und entdeckt dass Jack eigentlich ein Geheimagent ist. Wenn er der Smoking von Jack anzieht, blijkt das diese spezielle Krachte hat. Jimmy kommt zurecht in ein James Verbindung (Bond)-achtig Abenteuer und hat dabei die Hilfe von Jennifer Liebe Hewitt.

 

Ein Jackie Chan Film herkennt man meistens an drei Ingrediente: vrijwel kein Plot, viel Humor und viele akrobatische Aktion. Vor allem die letzte zwei Ingrediente sind interessant, aber leider hat in diese Film das erste Ingredient das Überwicht. Ab und zu gibt es eine gute Witz, aber die Kampfszenes sind nicht echt originell oder interessant.

 

Der Jackie von Filme als Trunken Meister (Drunken Master), Schlange in der Schatten des Adlers (Snake in the eagle’s shadow) oder Der Junge Meister (The Young Master), drei Topfilme aus seine chinesische Periode, werden wir wahrscheinlich niemals mehr sehen, aber selbst für seine englische Periode ist diese Film ein Gegenfaller. Jedoch bleibt Jackie Horsts ewige Sympathie haben.

 

Langweilig ist der Film auf kein Moment, aber er ist sehr freibleibend und nur anzuschauen mit Blick auf unendig oder auf die Brust von Liebe Hewitt und Verstand auf Null.

 

*,5/****

 

Horst


11:58 Gepost door Die Kinofreunde | Permalink | Commentaren (0) |  Facebook |

02-08-05

Herr und Frau Smith (Mr. & Mrs. Smith)

Filminfo
Regisseur: Hund Liman (Doug Liman)
Hauptrolle: Brad Püt (Brad Pitt), Angelina Schön (Angelina Jolie)
Dauer: 120 Minute
 
Der Film
 
Hund Liman (Doug Liman), wie u auch kent von Die Geboren Identität (The Bourne Identity), Die Geboren Verschwörung (The Bourne Supremacy) und binnenkört auch Die Geboren Ultimatum (The Bourne Ultimatum), komt diese Keer af mit een Aktion-Komedie.
John (Brad Püt (Brad Pitt)) und Jane (Angelina Schön (Angelina Jolie)) sind Herr und Frau Smith. Sie haden elkaar funf oder sex Jahr geleden ontmut auf Vakantie und dat ware Liebe auf eerstes Gesicht (Zij had sein Tralala getouched!) Nu ist alles anders, sie sein getrouwd und haben enkele Relationproblemen. Aber ein Tag lernen sie das sie beide Spion sein und das sie der selbste Man mussen toden. Das leidt tot viele grappige Situazionen (die Scene mit die Lift vond ich bij Furbeld sehr grapfig) und laude Explosionen.
Hoewel zowel Püt (Pitt) als Schön (Jolie) gut geakteerd haben (sie vörmden ein sehr stark Duo), die special Effekten schön waren und der Humor mit momenten sehr spitsvondig, vond und vind ich diese Film toch ietwas plat. Hund (Doug) had jammer genug nicht der Niveau von Die Geboren Identität (The Bourne Identity) kunnen bereichen. Es ist ein Film für Ontspannung und sall sicher nicht lang in das Hoft bleiben hangen. Und das is Schade!
Daarum bin ich geneigd um diese Film nicht so viele Stern zu geben: **/****
 

Gûnther Branlutte

PS: Ober das Musik kan ich bijna nichts sagen. Er war nicht special gut und nicht special slecht. Ein bischen zoals der Film. Het war wel leuk ein Nummer von Flogging Molly zu hören.
 
Matula sprecht:
Die erste Besprechung Günthers ist damit ein Feit! Gut getan, doe so weiter soll ich sagen.
Matula fugt echter zu das:
Hund Liman nicht der Regisseur ist von die zwei Folge auf Die Geboren Identität. Die geboren Verschwörung ist von Paul Grüngrass ( Paul Greengrass, u.m. Blutige Sonntag/Bloody Sunday ) und Die Geboren Ultimatum ist von ein nog unbekannte Regisseur.
Vor de Rest bin ich wohl akkoord mit die Besprechung und die Stern und Angelina Schön ist eine heisse Kartoffel!
 
Matula.
( Der heisse Kartoffelmaster nach Master )







03:38 Gepost door Die Kinofreunde | Permalink | Commentaren (0) |  Facebook |